Termine:


Termin - Rückschau

18.07.2017 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank (ORE) (2 Tage)
Das Seminar „Einführung in R und R im Kontext, der Oracle Datenbank (R)” richtet, sich an alle, die die immer wichtiger werdende Analysesprache R kennenlernen wollen. Aber auch an diejenigen, die den besonders einfachen Zugriff auf Daten in der Oracle Datenbank testen wollen. Es ist ein Hands-On Workshop mit Übungen am Rechner.

18. und 19. Juli GS München (Rechner werden gestellt, arbeiten in 2er Gruppen)


(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)


13.07.2017 : • TiF: Oracle Data Warehouse Technik im Fokus (3 Tage)
Das Seminar DWH-„Technik im Fokus (TIF)“ liefert Informationen über alle Themenbereiche und stellt einen guten Gesamtzusammenhang dar. Wenn man mehrere Seminare besuchen will, sollte dieses an erster Stelle kommen.

11. - 13. Juli GS München

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

22.06.2017 : • TiF: Oracle Data Warehouse Technik im Fokus (3 Tage)
Das Seminar DWH-„Technik im Fokus (TIF)“ liefert Informationen über alle Themenbereiche und stellt einen guten Gesamtzusammenhang dar. Wenn man mehrere Seminare besuchen will, sollte dieses an erster Stelle kommen.

20. - 22. Juni GS Frankfurt

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

13.12.2016 : • TiF: Oracle Data Warehouse Technik im Fokus (3 Tage)
Das Seminar DWH-„Technik im Fokus (TIF)“ liefert Informationen über alle Themenbereiche und stellt einen guten Gesamtzusammenhang dar. Wenn man mehrere Seminare besuchen will, sollte dieses an erster Stelle kommen.

13. - 15. Dezember GS Hamburg
(Das letzte Seminar der Oracle DWH Community in 2016)

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

06.12.2016 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank (ORE) (2 Tage)
Das Seminar „Einführung in R und R im Kontext, der Oracle Datenbank (R)” richtet, sich an alle, die die immer wichtiger werdende Analysesprache R kennenlernen wollen. Aber auch an diejenigen, die den besonders einfachen Zugriff auf Daten in der Oracle Datenbank testen wollen. Es ist ein Hands-On Workshop mit Übungen am Rechner.

6. - 7. Dezember GS München (Rechner werden gestellt, arbeiten in 2er Gruppen)


(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)


06.12.2016 : Oracle Data Integrator (2 Tage)
Dieses Seminar ist ein Hands-On Workshop zum Einarbeiten in ODI.

6.- 7. Dezember GS Hamburg

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)


05.12.2016 : (NEU) Oracle-Daten mit R analysieren, 1/2 Tag
Die Analyse-Sprache R ist heute in vielen Unternehmen bereits etabliert und in vielen Projekten werden auch Oracle-Datenbank-Daten mit R-Skripten unter die Lupe genommen.
Viele kennen jedoch noch immer nicht die sehr umfangreiche Integration von R mit der Oracle-Datenbank. Diese Integration ist wesentlich enger, als bei jedem anderen Datenbank-Hersteller. Das bestätigen immer wieder Analysten und Berater, die auch schon mit anderen Schnittstellen dieser Art gearbeitet haben.

Deshalb gibt es im November und Dezember zusätzliche Workshops zu diesem Thema.

Diese Workshops richten sich an Teilnehmer, die bereits R kennen und R in Verbindung mit der Oracle Datenbank einsetzen wollen. Anders als in unserem R-Seminar gibt es in diesem Workshop keine praktischen Übungen, sondern die Übersicht wird sehr kompakt an einem halben Tag vermittelt.
Hier eine kleine Themenauswahl:

Transparent Layer: Datenbank-Daten mit R analysieren, ohne sie zu kopieren
Verlagern von R-Analysen in die Datenbank oder auf den Datenbank-Server
Parallelisieren von R-Analysen mit Hilfe der Datenbank
Integrieren von R-Analysen mit SQL
Data Mining in der Datenbank mit Hilfe von R
u.a.m.



05. Dezember GS Hamburg


(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)



02.12.2016 : Modellierung im Data Warehouse - Der Weg vom Informationsbedarf zum Modell (1 Tag)
Das Seminar versetzt Mitarbeiter in die Lage, selbstständig in einem Projekt multidimensionale Modelle (z. B. ein Star Schema) zu entwerfen. Ergänzend stellt das Seminar Implementierungstechniken eines multidimensionalen Modells in der Datenbank vor. (1 Tages-Seminar)

02. Dezember GS Hamburg

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

01.12.2016 : • DWH-DB12.2 New Features 12.2 für das DWH (1 Tag)
Das neue Datenbank-Release 12.2 (ab Sommer 2016) bringt auch neue Funktionalität für das Data Warehouse, z. B. neue Möglichkeiten zur Dokumentation von multidimensionalen Strukturen. Das Seminar gibt eine Übersicht zu den neuen Möglichkeiten.

01. Dezember 2016 GS Hamburg

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

25.11.2016 : (NEU) Oracle-Daten mit R analysieren, 1/2 Tag
Die Analyse-Sprache R ist heute in vielen Unternehmen bereits etabliert und in vielen Projekten werden auch Oracle-Datenbank-Daten mit R-Skripten unter die Lupe genommen.
Viele kennen jedoch noch immer nicht die sehr umfangreiche Integration von R mit der Oracle-Datenbank. Diese Integration ist wesentlich enger, als bei jedem anderen Datenbank-Hersteller. Das bestätigen immer wieder Analysten und Berater, die auch schon mit anderen Schnittstellen dieser Art gearbeitet haben.

Deshalb gibt es im November und Dezember zusätzliche Workshops zu diesem Thema.

Diese Workshops richten sich an Teilnehmer, die bereits R kennen und R in Verbindung mit der Oracle Datenbank einsetzen wollen. Anders als in unserem R-Seminar gibt es in diesem Workshop keine praktischen Übungen, sondern die Übersicht wird sehr kompakt an einem halben Tag vermittelt.

Transparent Layer: Datenbank-Daten mit R analysieren, ohne sie zu kopieren
Verlagern von R-Analysen in die Datenbank oder auf den Datenbank-Server
Parallelisieren von R-Analysen mit Hilfe der Datenbank
Integrieren von R-Analysen mit SQL
Data Mining in der Datenbank mit Hilfe von R
...
25. November GS Frankfurt

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter unter Downloads)



24.11.2016 : Ana-Strat: Analysestrategien – Von der Statistik zum Data Mining – von den Daten zur Analyse (1 Tag)
In Zeiten von Big Data und neuen datengetriebenen Geschäftsideen entstehen komplett neue Analyse-Workflows. Es ist nicht mehr nur ein Tool oder eine Methode, sondern ein abgestimmtes Instrumentarium. Das Seminar versucht hier eine Hilfestellung und Übersicht zu aktuellen Analysepraktiken zu geben.

3. November GS Frankfurt

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

22.11.2016 : • DB-ETL:Datenbank-basierte ETL-Prozesse (1 Tag)
Das Seminar „Datenbank basierte ETL-Prozesse (DB ETL)“ greift die ETL-Themen des TIF-Seminars wieder auf und erklärt in der Tiefe die DB-Techniken, die für ETL-Entwickler in einem Oracle Data Warehouse unerlässlich sind. Angesprochen sind auch Entwickler, die mit einem ETL-Tool arbeiten. Hier wird allerdings nicht über ETL-Tools gesprochen.

22. November GS München

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

21.11.2016 : (NEU) Oracle-Daten mit R analysieren, 1/2 Tag
Die Analyse-Sprache R ist heute in vielen Unternehmen bereits etabliert und in vielen Projekten werden auch Oracle-Datenbank-Daten mit R-Skripten unter die Lupe genommen.
Viele kennen jedoch noch immer nicht die sehr umfangreiche Integration von R mit der Oracle-Datenbank. Diese Integration ist wesentlich enger, als bei jedem anderen Datenbank-Hersteller. Das bestätigen immer wieder Analysten und Berater, die auch schon mit anderen Schnittstellen dieser Art gearbeitet haben.

Deshalb gibt es im November und Dezember zusätzliche Workshops zu diesem Thema.

Diese Workshops richten sich an Teilnehmer, die bereits R kennen und R in Verbindung mit der Oracle Datenbank einsetzen wollen. Anders als in unserem R-Seminar gibt es in diesem Workshop keine praktischen Übungen, sondern die Übersicht wird sehr kompakt an einem halben Tag vermittelt.

Transparent Layer: Datenbank-Daten mit R analysieren, ohne sie zu kopieren
Verlagern von R-Analysen in die Datenbank oder auf den Datenbank-Server
Parallelisieren von R-Analysen mit Hilfe der Datenbank
Integrieren von R-Analysen mit SQL
Data Mining in der Datenbank mit Hilfe von R
...
21. November GS München

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter unter Downloads)



10.11.2016 : • DWH-DB12.2 New Features 12.2 für das DWH (1 Tag)
Das neue Datenbank-Release 12.2 (ab Sommer 2016) bringt auch neue Funktionalität für das Data Warehouse, z. B. neue Möglichkeiten zur Dokumentation von multidimensionalen Strukturen. Das Seminar gibt eine Übersicht zu den neuen Möglichkeiten.

10. November 2016 GS Frankfurt

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

09.11.2016 : Modellierung im Data Warehouse - Der Weg vom Informationsbedarf zum Modell (1 Tag)
Das Seminar versetzt Mitarbeiter in die Lage, selbstständig in einem Projekt multidimensionale Modelle (z. B. ein Star Schema) zu entwerfen. Ergänzend stellt das Seminar Implementierungstechniken eines multidimensionalen Modells in der Datenbank vor. (1 Tages-Seminar)

09. November GS Frankfurt

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

04.11.2016 : • ExaDWH: Exadata im Data Warehouse (1 Tag)
Die Exadata Maschine ist von ihrer technischen Architektur her optimal für den Einsatz in einem Data Warehouse geeignet. Dabei schreitet die Weiterentwicklung der Hardware selbst in immer rasanteren Schritten fort. Das Seminar bespricht jedoch nicht nur die technischen Merkmale der Exadata –Maschine, sondern geht auch auf die Data Warehouse spezifischen Anforderungen an eine Exadata – Maschine ein.
04. November 2016 GS Frankfurt

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

03.11.2016 : Ana-Strat: Analysestrategien – Von der Statistik zum Data Mining – von den Daten zur Analyse (1 Tag)
In Zeiten von Big Data und neuen datengetriebenen Geschäftsideen entstehen komplett neue Analyse-Workflows. Es ist nicht mehr nur ein Tool oder eine Methode, sondern ein abgestimmtes Instrumentarium. Das Seminar versucht hier eine Hilfestellung und Übersicht zu aktuellen Analysepraktiken zu geben.

24. November GS München

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

02.11.2016 : BI-Vis-Ana: Visual Analytics mit Oracle BI (1 Tag)
Einfach und schnell wichtige Zusammenhänge in den Daten entdecken, den Analyseverlauf und die Ergebnisse interaktiv bereitstellen und präsentieren – dieses Seminar zeigt es funktioniert! Angesprochen sind Anwender und DWH-/BI-Administratoren, die Daten aus dem Data Warehouse direkt mit neuen Datenquellen für übergreifende Analysen kombinieren möchten. (1 Tages-Seminar).

02. November 2016 GS Hamburg

(Anmeldung für die kostenfreien Seminare: formlose Mail an Petra.Ripke@oracle.com
Umfangreiche Seminarbeschreibung in Seminarbroschüre unter Downloads)

07.07.2016 : Text-Analysen und Text-Mining mit R
Text-Mining bzw. Text- und Sprachanalysen sind die am häufigsten genannten Verfahren, wenn es um die Analysen in typischen Big Data Use Cases geht. Beispiele sind die Analyse von Blogs, Twitter-Nachrichten, Mails, Gesprächsmitschnitte, aber auch Patientenakten und vieles andere mehr.
Das Seminar „Text-Analysen und Text-Mining mit R“ wendet die Analysesprache R auf Texte und Sprache an. Solche Analysen gehören zu Standard-Repertoire eines Big Data Analysten.

07. Juli GS Düsseldorf

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

05.07.2016 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

05.-06. Juli GS Düsseldorf (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

24.06.2016 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

24. Juni GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

23.06.2016 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Ein multidimensionales Modell strukturiert Geschäftsobjekte in einer hierarchischen Form und setzt Transaktionsdaten in einen fachlichen Kontext.
Im Gegensatz zu 3NF-Modellen ist das multidimensionale Modell für Analysezwecke eher geeignet und für nicht-IT-affine Mitarbeiter im Unternehmen leicht verständlich.
Das Seminar „Multidimensionale Modellierung - Star Schema und andere Modelle (Mdim)“ versetzt Mitarbeiter in die Lage, selbstständig in einem Projekt multidimensionale Modelle (z. B. ein Star Schema) zu entwerfen. Ergänzend stellt das Seminar Implementierungstechniken eines multidimensionalen Modells in der Datenbank vor.

23. Juni GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


08.06.2016 : Datenbank-basierte Analyse-Prozesse
Die meisten Entscheidungen in Unternehmen werden heute, trotz besserer Informationslage, nicht auf Basis von Prognosen und Vorhersagen getroffen, sondern aus dem Bauch heraus. Hier gilt es noch viele Wettbewerbsvorteile zu heben.
Die DWH & Bi - Systeme liefern alles Mögliche an Kennzahlen und Berichten. Aber in wie weit ist dies auf die Möglichkeit der strukturierten Analyse und Vorhersage hin abgeklopft und mit welchen Qualitäts- und Sicherheitszahlen arbeiten wir?
Ein DWH sollte an dieser Stelle unterstützend in diesem Prozess wirken und die Grundlegenden Informationen dazu bereitstellen. Dafür ist die Datenbank auch optimal vorbereitet. Diese Möglichkeiten zu nutzen, die sogar in der Standard Edition der DB verfügbar sind, soll an diesem Tag vorgestellt und erarbeitet werden.

08. Juni GS Düsseldorf

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


07.06.2016 : Exadata im Datawarehouse
Die Exadata Maschine ist von ihrer technischen Architektur her optimal für den Einsatz in einem Data Warehouse geeignet. Dabei schreitet die Weiterentwicklung der Hardware selbst in immer rasanteren Schritten. Das Seminar bespricht jedoch nicht nur die technischen Merkmale der Exadata –Maschine, sondern geht auch auf die Data Warehouse spezifischen Anforderungen an eine Exadata – Maschine ein.
In diesem Seminar wollen wir uns mit den Verfahren und Möglichkeiten beschäftigen, mit denen wir die Informationen in einem Data Warehouse dokumentieren können.

07. Juni GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

01.06.2016 : ODI Einführungsseminar
ODI 12c ist das aktuelle ETL-Werkzeug von Oracle und stellt die gemeinsame Weiterentwicklung von OWB und dem ehemals als „Sunopsis“ zugekauften ODI dar. In dem Seminar wird eine Übersicht zu den Komponenten und dem Arbeiten mit ODI gegeben. Das Seminar wird als Hands-On Workshop durchgeführt.

01. – 02. Juni GS Frankfurt (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


18.05.2016 : Oracle Data Mining
Mit diesem neuen Seminar starten wir wieder einen Versuch, die doch umfangreiche Data Mining-Funktionalität, die in der Datenbank schlummert, auch einem breiteren Interessentenkreis vorzustellen. Denn wir spüren einfach, dass in Zeiten von Big Data die Sensibilität für das Gut „Daten“ in den Unternehmen gewachsen ist.

Im Warehouse werden oft Daten für spezielle Mining Aufgaben an dritte Werkzeuge aufbereitet und dann exportiert. Um diesen unnötigen Datentransfer, der immer mit Schnittstellen und Sicherheit zu tun hat, zu umgehen, hat Oracle schon seit Jahren die Oracle Advanced Analytics Option.

In diesem Seminar wird in Oracles Möglichkeiten des Data Mining eingeführt. Neben Data Mining Methoden wird auch das Oracle Data Miner Tool vorgestellt.

18. Mai - GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

17.05.2016 : Business Analytics mit Oracle BI
Dieses neue Seminar wendet sich an die Anwender und Administratoren von Oracle BI. Neben einer Einführung in die Tools zeigt das Seminar auch die Einbindung in eine Analyseumgebung auf und geht auf Vorgehensweisen eines typischen Analyseverlaufs ein.

17. Mai GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

10.05.2016 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.

10. - 12. Mai GS Frankfurt (3 - Tagesseminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


26.04.2016 : Business Analytics mit Oracle BI
Dieses neue Seminar wendet sich an die Anwender und Administratoren von Oracle BI. Neben einer Einführung in die Tools zeigt das Seminar auch die Einbindung in eine Analyseumgebung auf und geht auf Vorgehensweisen eines typischen Analyseverlaufs ein.

26. April GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

22.04.2016 : Text-Analysen und Text-Mining mit R
Text-Mining bzw. Text- und Sprachanalysen sind die am häufigsten genannten Verfahren, wenn es um die Analysen in typischen Big Data Use Cases geht. Beispiele sind die Analyse von Blogs, Twitter-Nachrichten, Mails, Gesprächsmitschnitte, aber auch Patientenakten und vieles andere mehr.
Das Seminar „Text-Analysen und Text-Mining mit R“ wendet die Analysesprache R auf Texte und Sprache an. Solche Analysen gehören zu Standard-Repertoire eines Big Data Analysten.

22. April GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

20.04.2016 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

20.-21. April GS Hamburg (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

18.04.2016 : ODI Einführungsseminar
ODI 12c ist das aktuelle ETL-Werkzeug von Oracle und stellt die gemeinsame Weiterentwicklung von OWB und dem ehemals als „Sunopsis“ zugekauften ODI dar. In dem Seminar wird eine Übersicht zu den Komponenten und dem Arbeiten mit ODI gegeben. Das Seminar wird als Hands-On Workshop durchgeführt.

18. – 19. April GS Stuttgart (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


15.04.2016 : Spatial und Graph im Data Warehouse und in Big Data.
Das neue Seminar stellt die zunehmend wichtiger werdenden Aspekte von Geo-basierten Analysen und Analysen über Semantische Netze dar.

15. April GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

14.04.2016 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Ein multidimensionales Modell strukturiert Geschäftsobjekte in einer hierarchischen Form und setzt Transaktionsdaten in einen fachlichen Kontext.
Im Gegensatz zu 3NF-Modellen ist das multidimensionale Modell für Analysezwecke eher geeignet und für nicht-IT-affine Mitarbeiter im Unternehmen leicht verständlich.
Das Seminar „Multidimensionale Modellierung - Star Schema und andere Modelle (Mdim)“ versetzt Mitarbeiter in die Lage, selbstständig in einem Projekt multidimensionale Modelle (z. B. ein Star Schema) zu entwerfen. Ergänzend stellt das Seminar Implementierungstechniken eines multidimensionalen Modells in der Datenbank vor.

14. April GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


13.04.2016 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

13. April GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

12.04.2016 : Data Warehouse (Technik) für Manager
Ein spezielles Seminar für Manager und Entscheider in den Unternehmen. Hier geht es zwar auch um Technik, aber nur so weit, um Entscheidungen über die strategische Richtung einer Data Warehouse Implementierung im Unternehmen fundierter treffen zu können. (3/4 Tages-Seminar)

12. April GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

05.04.2016 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.

05. - 07. April GS München (3 - Tagesseminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


01.04.2016 : Oracle Big Data Technologie im Kontext moderner Architekturen
Das neue Seminar „Oracle Big Data Technologie im Kontext moderner Architekturen“ stellt Techniken, Tools und Vorgehensweisen im Rahmen einer Big Data Architektur vor. Im Vordergrund stehen machbare Lösungen und weniger die altbekannten Buzzwords.

01. April GS Frankfurt

15.03.2016 : 11 . Oracle Business Intelligence und Data Warehouse Konferenz 2016
Es ist wieder soweit. Einmal im Jahr trifft man sich mit Vertretern aus anderen Firmen und tauscht sich aus. Die Warehouse und Business Intelligence Welt hat sich zwischenzeitlich wieder etwas weiter gedreht.
Die Big Data Thematik ist heute aktueller denn je, aber die wichtigste Veränderung: sie ist für viele konkreter geworden und in vielen Unternehmen wird heute an Lösungen gearbeitet. Es zeichnen sich sinnvolle Szenarien ab.
Und:
Die Sensibilität für das, was an Informationen in unseren Daten steckt ist deutlich spürbar. Wir sind in einer Phase, in der man klassischen Warehouse- und BI-Lösungen um Möglichkeiten erweitert, an die vor 5 Jahren noch nicht gedacht wurden.
Deshalb schreiben wir als Motto über die diesjährige Konferenz:
Aus Daten noch mehr machen

15. - 16. März 2016 im Atrium-Hotel Mainz

(Siehe auch das komplette Konferenzprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

14.03.2016 : Evolution von eingeführten Data Warehouse – Systemen und Konzepten
Extrakte spezieller Themen aus dem Oracle Data Warehouse Seminar-Programm
Sonderseminar am Vortag der Konferenz

In unseren Seminaren der letzten Jahre finden sich immer wieder Themen, die so an kaum einer anderen Stelle in dieser Form besprochen werden. Einige dieser Themen sind in diesem Sonderseminar im Vorfeld der Konferenz zusammengefasst. Die Themen sind z. T. provokativ aufbereitet um Reibungspunkte für Diskussionen zu liefern.
Genau das gehört zu den reizvollen Aspekten dieser Seminare: Die Teilnehmer bringen ihren eigenen Erfahrungsschatz mit und versuchen diesen mit den Aussagen in den Seminaren in Einklang zu bringen. Und das passt oft nicht. Es beginnt das Grübeln über Vor- und Nachteile der eigenen Praxis gegenüber den
gemachten Vorschlägen.

14.03.2016 Hotel Atrium Mainz

(Siehe auch das komplette Konferenzprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

10.03.2016 : Oracle Data Mining
Mit diesem neuen Seminar starten wir wieder einen Versuch, die doch umfangreiche Data Mining-Funktionalität, die in der Datenbank schlummert, auch einem breiteren Interessentenkreis vorzustellen. Denn wir spüren einfach, dass in Zeiten von Big Data die Sensibilität für das Gut „Daten“ in den Unternehmen gewachsen ist.

Im Warehouse werden oft Daten für spezielle Mining Aufgaben an dritte Werkzeuge aufbereitet und dann exportiert. Um diesen unnötigen Datentransfer, der immer mit Schnittstellen und Sicherheit zu tun hat, zu umgehen, hat Oracle schon seit Jahren die Oracle Advanced Analytics Option.

In diesem Seminar wird in Oracles Möglichkeiten des Data Mining eingeführt. Neben Data Mining Methoden wird auch das Oracle Data Miner Tool vorgestellt.

10. März - GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

09.03.2016 : Business Analytics mit Oracle BI
Dieses neue Seminar wendet sich an die Anwender und Administratoren von Oracle BI. Neben einer Einführung in die Tools zeigt das Seminar auch die Einbindung in eine Analyseumgebung auf und geht auf Vorgehensweisen eines typischen Analyseverlaufs ein.

09. März GS Düsseldorf

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

08.03.2016 : Dokumentation von (Meta-) Informationen im Data Warehouse
Das ist sicher ein langweiliger Titel. Zugegeben. Das war auch der erste Kommentar, als dieser Vorschlag aufkam. „Nicht sexy“. „Kein Hype“. Aber hinter die Kulissen von vielen „Warehäusern“ geschaut, ist das, was hier angesprochen wird, eines der größten Probleme. Und im Zeitalter von BigData wird sich das Problem der Ordnung in einem Data Warehouse noch verstärken: Wenn wir schon jetzt kaum wissen, welche Daten in dem System sind, was wird dann erst, wenn noch mehr Themen und Aspekte in dem Data Warehouse vorzuhalten sind.
In dem Seminar „Verwalten von (Meta-) Informationen im Data Warehouse“ haben wir Methoden und Hilfsmittel zusammengestellt.

08. März GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


03.03.2016 : Data Warehouse (Technik) für Manager
Ein spezielles Seminar für Manager und Entscheider in den Unternehmen. Hier geht es zwar auch um Technik, aber nur so weit, um Entscheidungen über die strategische Richtung einer Data Warehouse Implementierung im Unternehmen fundierter treffen zu können. (3/4 Tages-Seminar)

03. März GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

02.03.2016 : Oracle Big Data Technologie im Kontext moderner Architekturen
Das neue Seminar „Oracle Big Data Technologie im Kontext moderner Architekturen“ stellt Techniken, Tools und Vorgehensweisen im Rahmen einer Big Data Architektur vor. Im Vordergrund stehen machbare Lösungen und weniger die altbekannten Buzzwords.

02. März GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

01.03.2016 : Datenbank-basierte Analyse-Prozesse
Die meisten Entscheidungen in Unternehmen werden heute, trotz besserer Informationslage, nicht auf Basis von Prognosen und Vorhersagen getroffen, sondern aus dem Bauch heraus. Hier gilt es noch viele Wettbewerbsvorteile zu heben.
Die DWH & Bi - Systeme liefern alles Mögliche an Kennzahlen und Berichten. Aber in wie weit ist dies auf die Möglichkeit der strukturierten Analyse und Vorhersage hin abgeklopft und mit welchen Qualitäts- und Sicherheitszahlen arbeiten wir?
Ein DWH sollte an dieser Stelle unterstützend in diesem Prozess wirken und die Grundlegenden Informationen dazu bereitstellen. Dafür ist die Datenbank auch optimal vorbereitet. Diese Möglichkeiten zu nutzen, die sogar in der Standard Edition der DB verfügbar sind, soll an diesem Tag vorgestellt und erarbeitet werden.

01. März GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


25.02.2016 : Oracle Big Data Technologie im Kontext moderner Architekturen
Das neue Seminar „Oracle Big Data Technologie im Kontext moderner Architekturen“ stellt Techniken, Tools und Vorgehensweisen im Rahmen einer Big Data Architektur vor. Im Vordergrund stehen machbare Lösungen und weniger die altbekannten Buzzwords.

25. Februar GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

24.02.2016 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Ein multidimensionales Modell strukturiert Geschäftsobjekte in einer hierarchischen Form und setzt Transaktionsdaten in einen fachlichen Kontext.
Im Gegensatz zu 3NF-Modellen ist das multidimensionale Modell für Analysezwecke eher geeignet und für nicht-IT-affine Mitarbeiter im Unternehmen leicht verständlich.
Das Seminar „Multidimensionale Modellierung - Star Schema und andere Modelle (Mdim)“ versetzt Mitarbeiter in die Lage, selbstständig in einem Projekt multidimensionale Modelle (z. B. ein Star Schema) zu entwerfen. Ergänzend stellt das Seminar Implementierungstechniken eines multidimensionalen Modells in der Datenbank vor.

24. Februar GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


23.02.2016 : Spatial und Graph im Data Warehouse und in Big Data.
Das neue Seminar stellt die zunehmend wichtiger werdenden Aspekte von Geo-basierten Analysen und Analysen über Semantische Netze dar.

23. Februar GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

18.02.2016 : Business Analytics mit Oracle BI
Dieses neue Seminar wendet sich an die Anwender und Administratoren von Oracle BI. Neben einer Einführung in die Tools zeigt das Seminar auch die Einbindung in eine Analyseumgebung auf und geht auf Vorgehensweisen eines typischen Analyseverlaufs ein.

18. Februar GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

16.02.2016 : ODI Einführungsseminar
ODI 12c ist das aktuelle ETL-Werkzeug von Oracle und stellt die gemeinsame Weiterentwicklung von OWB und dem ehemals als „Sunopsis“ zugekauften ODI dar. In dem Seminar wird eine Übersicht zu den Komponenten und dem Arbeiten mit ODI gegeben. Das Seminar wird als Hands-On Workshop durchgeführt.

16. – 17. Februar GS Hamburg (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


11.02.2016 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

11.-12. Februar GS München (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

10.02.2016 : Exadata im Datawarehouse
Die Exadata Maschine ist von ihrer technischen Architektur her optimal für den Einsatz in einem Data Warehouse geeignet. Dabei schreitet die Weiterentwicklung der Hardware selbst in immer rasanteren Schritten. Das Seminar bespricht jedoch nicht nur die technischen Merkmale der Exadata –Maschine, sondern geht auch auf die Data Warehouse spezifischen Anforderungen an eine Exadata – Maschine ein.
In diesem Seminar wollen wir uns mit den Verfahren und Möglichkeiten beschäftigen, mit denen wir die Informationen in einem Data Warehouse dokumentieren können.

10. Februar GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

02.02.2016 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.

02. - 04. Februar GS Hamburg (3 - Tagesseminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


27.01.2016 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

27. Januar GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

26.01.2016 : Data Warehouse (Technik) für Manager
Ein spezielles Seminar für Manager und Entscheider in den Unternehmen. Hier geht es zwar auch um Technik, aber nur so weit, um Entscheidungen über die strategische Richtung einer Data Warehouse Implementierung im Unternehmen fundierter treffen zu können. (3/4 Tages-Seminar)

26. Januar GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

22.01.2016 : Text-Analysen und Text-Mining mit R
Text-Mining bzw. Text- und Sprachanalysen sind die am häufigsten genannten Verfahren, wenn es um die Analysen in typischen Big Data Use Cases geht. Beispiele sind die Analyse von Blogs, Twitter-Nachrichten, Mails, Gesprächsmitschnitte, aber auch Patientenakten und vieles andere mehr.
Das Seminar „Text-Analysen und Text-Mining mit R“ wendet die Analysesprache R auf Texte und Sprache an. Solche Analysen gehören zu Standard-Repertoire eines Big Data Analysten.

22. Januar GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

20.01.2016 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

20.-21. Januar GS Hamburg (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

03.12.2015 : Datenbank-basierte Analyse-Prozesse
Die meisten Entscheidungen in Unternehmen werden heute, trotz besserer Informationslage, nicht auf Basis von Prognosen und Vorhersagen getroffen, sondern aus dem Bauch heraus. Hier gilt es noch viele Wettbewerbsvorteile zu heben.
Die DWH & Bi - Systeme liefern alles Mögliche an Kennzahlen und Berichten. Aber in wie weit ist dies auf die Möglichkeit der strukturierten Analyse und Vorhersage hin abgeklopft und mit welchen Qualitäts- und Sicherheitszahlen arbeiten wir?
Ein DWH sollte an dieser Stelle unterstützend in diesem Prozess wirken und die Grundlegenden Informationen dazu bereitstellen. Dafür ist die Datenbank auch optimal vorbereitet. Diese Möglichkeiten zu nutzen, die sogar in der Standard Edition der DB verfügbar sind, soll an diesem Tag vorgestellt und erarbeitet werden.

03. Dezember GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


02.12.2015 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Angesichts der vielen Hype-Themen droht dieser Aspekt jedoch an den Rand gedrängt zu werden. BI-Tool-Anwender modellieren kaum noch, sondern klicken sich ihre Daten zusammen, egal wo sie her kommen. In-Memory-Propheten glauben auch ohne besonders modellierte Datenbestände schon fast mit den operativen Daten Analysen betreiben zu können.

02. Dezember GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


01.12.2015 : Dokumentation von (Meta-) Informationen im Data Warehouse
Das ist sicher ein langweiliger Titel. Zugegeben. Das war auch der erste Kommentar, als dieser Vorschlag aufkam. „Nicht sexy“. „Kein Hype“. Aber hinter die Kulissen von vielen „Warehäusern“ geschaut, ist das, was hier angesprochen wird, eines der größten Probleme. Und im Zeitalter von BigData wird sich das Problem der Ordnung in einem Data Warehouse noch verstärken: Wenn wir schon jetzt kaum wissen, welche Daten in dem System sind, was wird dann erst, wenn noch mehr Themen und Aspekte in dem Data Warehouse vorzuhalten sind.


01. Dezember GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


25.11.2015 : Oracle Data Mining
Im Warehouse werden oft Daten für spezielle Mining Aufgaben an dritte Werkzeuge aufbereitet und dann exportiert. Um diesen unnötigen Datentransfer, der immer mit Schnittstellen und Sicherheit zu tun hat, zu umgehen, hat Oracle sch seit Jahren die Oracle Advanced Analytics Option.
An diesem Tag werden wir uns die Möglichkeiten und die Fragestellungen des DAta Mining genauer ansehen und dann die Umsetzung in Oracle vertiefen. DAzu wird der SQL Developer DAta Miner verwendet.
Abrunden wird die Vorhersage Erweiterung des SQL von ORacle in der 12c.

25. November 2015 - GS Hamburg

10.11.2015 : ODI Einführungsseminar
ODI 12c ist das aktuelle ETL-Werkzeug von Oracle und stellt die gemeinsame Weiterentwicklung von OWB und dem ehemals als „Sunopsis“ zugekauften ODI dar. In dem Seminar wird eine Übersicht zu den Komponenten und dem Arbeiten mit ODI gegeben. Das Seminar wird als Hands-On Workshop durchgeführt.

10. - 11. November GS München


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


09.11.2015 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

09. November 2015 GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

05.11.2015 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

05. - 06. November GS München (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)



04.11.2015 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

04. November 2015 GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

29.10.2015 : Dokumentation von (Meta-) Informationen im Data Warehouse
Das ist sicher ein langweiliger Titel. Zugegeben. Das war auch der erste Kommentar, als dieser Vorschlag aufkam. „Nicht sexy“. „Kein Hype“. Aber hinter die Kulissen von vielen „Warehäusern“ geschaut, ist das, was hier angesprochen wird, eines der größten Probleme. Und im Zeitalter von BigData wird sich das Problem der Ordnung in einem Data Warehouse noch verstärken: Wenn wir schon jetzt kaum wissen, welche Daten in dem System sind, was wird dann erst, wenn noch mehr Themen und Aspekte in dem Data Warehouse vorzuhalten sind.


29. Oktober GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


26.10.2015 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.

26. - 28. Oktober GS München(3 - Tagesseminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


21.10.2015 : ODI Einführungsseminar
ODI 12c ist das aktuelle ETL-Werkzeug von Oracle und stellt die gemeinsame Weiterentwicklung von OWB und dem ehemals als „Sunopsis“ zugekauften ODI dar. In dem Seminar wird eine Übersicht zu den Komponenten und dem Arbeiten mit ODI gegeben. Das Seminar wird als Hands-On Workshop durchgeführt.

21. - 22. Oktober GS Frankfurt


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


20.10.2015 : Datenbank-basierte Analyse-Prozesse
Die meisten Entscheidungen in Unternehmen werden heute, trotz besserer Informationslage, nicht auf Basis von Prognosen und Vorhersagen getroffen, sondern aus dem Bauch heraus. Hier gilt es noch viele Wettbewerbsvorteile zu heben.
Die DWH & Bi - Systeme liefern alles Mögliche an Kennzahlen und Berichten. Aber in wie weit ist dies auf die Möglichkeit der strukturierten Analyse und Vorhersage hin abgeklopft und mit welchen Qualitäts- und Sicherheitszahlen arbeiten wir?
Ein DWH sollte an dieser Stelle unterstützend in diesem Prozess wirken und die Grundlegenden Informationen dazu bereitstellen. Dafür ist die Datenbank auch optimal vorbereitet. Diese Möglichkeiten zu nutzen, die sogar in der Standard Edition der DB verfügbar sind, soll an diesem Tag vorgestellt und erarbeitet werden.

20. Oktober GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


19.10.2015 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Angesichts der vielen Hype-Themen droht dieser Aspekt jedoch an den Rand gedrängt zu werden. BI-Tool-Anwender modellieren kaum noch, sondern klicken sich ihre Daten zusammen, egal wo sie her kommen. In-Memory-Propheten glauben auch ohne besonders modellierte Datenbestände schon fast mit den operativen Daten Analysen betreiben zu können.

19. Oktober GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


13.10.2015 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Angesichts der vielen Hype-Themen droht dieser Aspekt jedoch an den Rand gedrängt zu werden. BI-Tool-Anwender modellieren kaum noch, sondern klicken sich ihre Daten zusammen, egal wo sie her kommen. In-Memory-Propheten glauben auch ohne besonders modellierte Datenbestände schon fast mit den operativen Daten Analysen betreiben zu können.

13. Oktober GS Düsseldorf

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


08.10.2015 : Exadata im Datawarehouse
Die Exadata Maschine ist von ihrer technischen Architektur her optimal für den Einsatz in einem Data Warehouse geeignet. Dabei schreitet die Weiterentwicklung der Hardware selbst in immer rasanteren Schritten. Das Seminar bespricht jedoch nicht nur die technischen Merkmale der Exadata –Maschine, sondern geht auch auf die Data Warehouse spezifischen Anforderungen an eine Exadata – Maschine ein.
In diesem Seminar wollen wir uns mit den Verfahren und Möglichkeiten beschäftigen, mit denen wir die Informationen in einem Data Warehouse dokumentieren können.


08. Oktober 2015 GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

07.10.2015 : Neue Data Warehouse Architekturen in Zeiten von In-Memory und Big Data
Obwohl Warehouse –Technologien und – Methoden schon seit über 20 Jahren zu den IT-Ressourcen in den Unternehmen gehören, scheint sich das Tempo der Weiterentwicklung des Themas in den letzten Jahren noch einmal erhört zu haben. Allein die Vielfalt der Möglichkeiten in der Oracle – Datenbank war noch nie so hoch wie in dem aktuellen Release 12.1.0.2, das seit Sommer 2014 zur Verfügung steht. Techniken wie Big Data SQL, In-Memory oder die Integration von R als Schnittstellensprache eröffnen neue Möglichkeiten bei der Architekturgestaltung.

07. Oktober GS Hamburg


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

30.09.2015 : Neue Data Warehouse Architekturen in Zeiten von In-Memory und Big Data
Obwohl Warehouse –Technologien und – Methoden schon seit über 20 Jahren zu den IT-Ressourcen in den Unternehmen gehören, scheint sich das Tempo der Weiterentwicklung des Themas in den letzten Jahren noch einmal erhört zu haben. Allein die Vielfalt der Möglichkeiten in der Oracle – Datenbank war noch nie so hoch wie in dem aktuellen Release 12.1.0.2, das seit Sommer 2014 zur Verfügung steht. Techniken wie Big Data SQL, In-Memory oder die Integration von R als Schnittstellensprache eröffnen neue Möglichkeiten bei der Architekturgestaltung.

30. September GS Frankfurt


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

28.09.2015 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

28. - 29. September GS München (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)



22.09.2015 : Datenbank-basierte Analyse-Prozesse
Die meisten Entscheidungen in Unternehmen werden heute, trotz besserer Informationslage, nicht auf Basis von Prognosen und Vorhersagen getroffen, sondern aus dem Bauch heraus. Hier gilt es noch viele Wettbewerbsvorteile zu heben.
Die DWH & Bi - Systeme liefern alles Mögliche an Kennzahlen und Berichten. Aber in wie weit ist dies auf die Möglichkeit der strukturierten Analyse und Vorhersage hin abgeklopft und mit welchen Qualitäts- und Sicherheitszahlen arbeiten wir?
Ein DWH sollte an dieser Stelle unterstützend in diesem Prozess wirken und die Grundlegenden Informationen dazu bereitstellen. Dafür ist die Datenbank auch optimal vorbereitet. Diese Möglichkeiten zu nutzen, die sogar in der Standard Edition der DB verfügbar sind, soll an diesem Tag vorgestellt und erarbeitet werden.

22. September GS Düsseldorf

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


16.09.2015 : Oracle Data Mining
Im Warehouse werden oft Daten für spezielle Mining Aufgaben an dritte Werkzeuge aufbereitet und dann exportiert. Um diesen unnötigen Datentransfer, der immer mit Schnittstellen und Sicherheit zu tun hat, zu umgehen, hat Oracle sch seit Jahren die Oracle Advanced Analytics Option.
An diesem Tag werden wir uns die Möglichkeiten und die Fragestellungen des DAta Mining genauer ansehen und dann die Umsetzung in Oracle vertiefen. DAzu wird der SQL Developer DAta Miner verwendet.
Abrunden wird die Vorhersage Erweiterung des SQL von ORacle in der 12c.

16. September 2015 - GS Frankfurt

10.09.2015 : Exadata im Datawarehouse
Die Exadata Maschine ist von ihrer technischen Architektur her optimal für den Einsatz in einem Data Warehouse geeignet. Dabei schreitet die Weiterentwicklung der Hardware selbst in immer rasanteren Schritten. Das Seminar bespricht jedoch nicht nur die technischen Merkmale der Exadata –Maschine, sondern geht auch auf die Data Warehouse spezifischen Anforderungen an eine Exadata – Maschine ein.
In diesem Seminar wollen wir uns mit den Verfahren und Möglichkeiten beschäftigen, mit denen wir die Informationen in einem Data Warehouse dokumentieren können.


10. September 2015 GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

08.09.2015 : ODI Einführungsseminar
ODI 12c ist das aktuelle ETL-Werkzeug von Oracle und stellt die gemeinsame Weiterentwicklung von OWB und dem ehemals als „Sunopsis“ zugekauften ODI dar. In dem Seminar wird eine Übersicht zu den Komponenten und dem Arbeiten mit ODI gegeben. Das Seminar wird als Hands-On Workshop durchgeführt.

08. - 09. September GS Hamburg


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


01.09.2015 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.

01. - 03. September GS Hamburg (3 - Tagesseminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


18.08.2015 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.

18. - 20. August GS Düsseldorf(3 - Tagesseminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


14.08.2015 : Neue Data Warehouse Architekturen in Zeiten von In-Memory und Big Data / Cancel
-- Dieses Seminar findet nicht statt / Fehler im Kalender-Eintrag.
Die nächsten Termine sind 30. Sept. in München und 7. Okt. in Hamburg

Obwohl Warehouse –Technologien und – Methoden schon seit über 20 Jahren zu den IT-Ressourcen in den Unternehmen gehören, scheint sich das Tempo der Weiterentwicklung des Themas in den letzten Jahren noch einmal erhört zu haben. Allein die Vielfalt der Möglichkeiten in der Oracle – Datenbank war noch nie so hoch wie in dem aktuellen Release 12.1.0.2, das seit Sommer 2014 zur Verfügung steht. Techniken wie Big Data SQL, In-Memory oder die Integration von R als Schnittstellensprache eröffnen neue Möglichkeiten bei der Architekturgestaltung.

Cancel / 14. August GS Frankfurt


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

07.08.2015 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Angesichts der vielen Hype-Themen droht dieser Aspekt jedoch an den Rand gedrängt zu werden. BI-Tool-Anwender modellieren kaum noch, sondern klicken sich ihre Daten zusammen, egal wo sie her kommen. In-Memory-Propheten glauben auch ohne besonders modellierte Datenbestände schon fast mit den operativen Daten Analysen betreiben zu können.

07. August GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


08.07.2015 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

08. - 09. Juli GS Hamburg (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)



03.07.2015 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

03. Juli 2015 GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

18.06.2015 : Exadata im Datawarehouse
Die Exadata Maschine ist von ihrer technischen Architektur her optimal für den Einsatz in einem Data Warehouse geeignet. Dabei schreitet die Weiterentwicklung der Hardware selbst in immer rasanteren Schritten. Das Seminar bespricht jedoch nicht nur die technischen Merkmale der Exadata –Maschine, sondern geht auch auf die Data Warehouse spezifischen Anforderungen an eine Exadata – Maschine ein.
In diesem Seminar wollen wir uns mit den Verfahren und Möglichkeiten beschäftigen, mit denen wir die Informationen in einem Data Warehouse dokumentieren können.


18. Juni 2015 GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

17.06.2015 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

17. Juni 2015 GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

19.05.2015 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.
Datenbank-Funktionen werden bzgl. ihrer Praxistauglichkeit abgeklopft. Alle Kapitel schließen mit entsprechenden Einsatzempfehlungen.


19. - 21. Mai 2015 GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


13.05.2015 : Datenbank-basierte Analyse-Prozesse
Die meisten Entscheidungen in Unternehmen werden heute, trotz besserer Informationslage, nicht auf Basis von Prognosen und Vorhersagen getroffen, sondern aus dem Bauch heraus. Hier gilt es noch viele Wettbewerbsvorteile zu heben.
Die DWH & Bi - Systeme liefern alles Mögliche an Kennzahlen und Berichten. Aber in wie weit ist dies auf die Möglichkeit der strukturierten Analyse und Vorhersage hin abgeklopft und mit welchen Qualitäts- und Sicherheitszahlen arbeiten wir?
Ein DWH sollte an dieser Stelle unterstützend in diesem Prozess wirken und die Grundlegenden Informationen dazu bereitstellen. Dafür ist die Datenbank auch optimal vorbereitet. Diese Möglichkeiten zu nutzen, die sogar in der Standard Edition der DB verfügbar sind, soll an diesem Tag vorgestellt und erarbeitet werden.

13. Mai GS Düsseldorf

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


12.05.2015 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Angesichts der vielen Hype-Themen droht dieser Aspekt jedoch an den Rand gedrängt zu werden. BI-Tool-Anwender modellieren kaum noch, sondern klicken sich ihre Daten zusammen, egal wo sie her kommen. In-Memory-Propheten glauben auch ohne besonders modellierte Datenbestände schon fast mit den operativen Daten Analysen betreiben zu können.

12. Mai GS Düsseldorf

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


21.04.2015 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.

24. - 26. April GS München (3 - Tagesseminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


14.04.2015 : ODI Einführungsseminar
ODI 12c ist das aktuelle ETL-Werkzeug von Oracle und stellt die gemeinsame Weiterentwicklung von OWB und dem ehemals als „Sunopsis“ zugekauften ODI dar. In dem Seminar wird eine Übersicht zu den Komponenten und dem Arbeiten mit ODI gegeben. Das Seminar wird als Hands-On Workshop durchgeführt.

14. - 15. April GS Stuttgart


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


24.03.2015 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Das ist die kompakte Form der ehemals 6-teiligen TiF-Reihe. Seit 2008 haben dieses Seminar bzw. auch die Vorläufer-Reihe schon über 500 Teilnehmer besucht. In diesem Seminar wird ein Verständnis für das Thema Data Warehouse gelegt. Ausgehend von einem durchgängig formulierten Data Warehouse Konzept werden alle für das Data Warehouse relevanten Datenbank-Funktionen besprochen. Der Data Warehouse-Blickwinkel steht im Vordergrund.

24. - 26. März GS Hamburg (3 - Tagesseminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


18.03.2015 : Datenbank-basierte Analyse-Prozesse
Die meisten Entscheidungen in Unternehmen werden heute, trotz besserer Informationslage, nicht auf Basis von Prognosen und Vorhersagen getroffen, sondern aus dem Bauch heraus. Hier gilt es noch viele Wettbewerbsvorteile zu heben.
Die DWH & Bi - Systeme liefern alles Mögliche an Kennzahlen und Berichten. Aber in wie weit ist dies auf die Möglichkeit der strukturierten Analyse und Vorhersage hin abgeklopft und mit welchen Qualitäts- und Sicherheitszahlen arbeiten wir?
Ein DWH sollte an dieser Stelle unterstützend in diesem Prozess wirken und die Grundlegenden Informationen dazu bereitstellen. Dafür ist die Datenbank auch optimal vorbereitet. Diese Möglichkeiten zu nutzen, die sogar in der Standard Edition der DB verfügbar sind, soll an diesem Tag vorgestellt und erarbeitet werden.


18. März GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


17.03.2015 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Angesichts der vielen Hype-Themen droht dieser Aspekt jedoch an den Rand gedrängt zu werden. BI-Tool-Anwender modellieren kaum noch, sondern klicken sich ihre Daten zusammen, egal wo sie her kommen. In-Memory-Propheten glauben auch ohne besonders modellierte Datenbestände schon fast mit den operativen Daten Analysen betreiben zu können.

17. März GS Frankfurt

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


12.03.2015 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

12. - 13. Februar GS Hannover (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)



10.03.2015 : 10. Oracle BI / Data Warehouse Konferenz 2015 Hannover
Dieses jährliche Event stellt mittlerweile die größte deutschsprache Data Warehouse Veranstaltung da.

Das Programm und ie Möglichkeiten zur Anmeldung befinden sich unter DOWNLOADS.

05.03.2015 : Dokumentation von (Meta-) Informationen im Data Warehouse
Das ist sicher ein langweiliger Titel. Zugegeben. Das war auch der erste Kommentar, als dieser Vorschlag aufkam. „Nicht sexy“. „Kein Hype“. Aber hinter die Kulissen von vielen „Warehäusern“ geschaut, ist das, was hier angesprochen wird, eines der größten Probleme. Und im Zeitalter von BigData wird sich das Problem der Ordnung in einem Data Warehouse noch verstärken: Wenn wir schon jetzt kaum wissen, welche Daten in dem System sind, was wird dann erst, wenn noch mehr Themen und Aspekte in dem Data Warehouse vorzuhalten sind.


05. März GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


03.03.2015 : ODI Einführungsseminar
ODI 12c ist das aktuelle ETL-Werkzeug von Oracle und stellt die gemeinsame Weiterentwicklung von OWB und dem ehemals als „Sunopsis“ zugekauften ODI dar. In dem Seminar wird eine Übersicht zu den Komponenten und dem Arbeiten mit ODI gegeben. Das Seminar wird als Hands-On Workshop durchgeführt.

3. - 4. März GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


24.02.2015 : Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
R ist der Newcomer unter den Techniken im Data Warehouse. Rasend schnell verbreitet sich aktuell R auch in der kommerziellen IT in den Unternehmen.
R kommt aus der Statistik und wenn man bei Wikipedia nachschlägt wird man R nach wie vor als Statistik-Sprache definiert finden. Aber es ist mehr: Mit Oracle R liest und bearbeitet man Daten in der Datenbank, im Big Data Umfeld, auf dem File Server oder zapft Datenquellen im Internet an. Man tauscht Daten zwischen den Lagerstätten durch Man mischt klassische Statistik-Methoden mit Data Mining. Mit wenigen Skript-Zeilen erzeugt man Grafiken wie sie in keinem BI-Werkzeug zu finden sind und das direkt in der Datenablage der Datenbank mit Datenmengen im Gigabyte- und Terabyte-Bereich.

24. - 25. Februar GS Hamburg (2 - Tages-Seminar)

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)



18.02.2015 : Neue Data Warehouse Architekturen in Zeiten von In-Memory und Big Data
Obwohl Warehouse –Technologien und – Methoden schon seit über 20 Jahren zu den IT-Ressourcen in den Unternehmen gehören, scheint sich das Tempo der Weiterentwicklung des Themas in den letzten Jahren noch einmal erhört zu haben. Allein die Vielfalt der Möglichkeiten in der Oracle – Datenbank war noch nie so hoch wie in dem aktuellen Release 12.1.0.2, das seit Sommer 2014 zur Verfügung steht. Techniken wie Big Data SQL, In-Memory oder die Integration von R als Schnittstellensprache eröffnen neue Möglichkeiten bei der Architekturgestaltung.

18. Februar GS Hamburg


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

17.02.2015 : Neue Data Warehouse Architekturen in Zeiten von In-Memory und Big Data
Obwohl Warehouse –Technologien und – Methoden schon seit über 20 Jahren zu den IT-Ressourcen in den Unternehmen gehören, scheint sich das Tempo der Weiterentwicklung des Themas in den letzten Jahren noch einmal erhört zu haben. Allein die Vielfalt der Möglichkeiten in der Oracle – Datenbank war noch nie so hoch wie in dem aktuellen Release 12.1.0.2, das seit Sommer 2014 zur Verfügung steht. Techniken wie Big Data SQL, In-Memory oder die Integration von R als Schnittstellensprache eröffnen neue Möglichkeiten bei der Architekturgestaltung.

17. Februar GS Frankfurt


(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

12.02.2015 : Exadata im Datawarehouse
Die Exadata Maschine ist von ihrer technischen Architektur her optimal für den Einsatz in einem Data Warehouse geeignet. Dabei schreitet die Weiterentwicklung der Hardware selbst in immer rasanteren Schritten. Das Seminar bespricht jedoch nicht nur die technischen Merkmale der Exadata –Maschine, sondern geht auch auf die Data Warehouse spezifischen Anforderungen an eine Exadata – Maschine ein.
In diesem Seminar wollen wir uns mit den Verfahren und Möglichkeiten beschäftigen, mit denen wir die Informationen in einem Data Warehouse dokumentieren können.


12. Februar 2015 GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


11.02.2015 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

11. Februar 2015 GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

10.02.2015 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Multidimensionale Modellierung ist ein Kernthema im Data Warehouse. Angesichts der vielen Hype-Themen droht dieser Aspekt jedoch an den Rand gedrängt zu werden. BI-Tool-Anwender modellieren kaum noch, sondern klicken sich ihre Daten zusammen, egal wo sie her kommen. In-Memory-Propheten glauben auch ohne besonders modellierte Datenbestände schon fast mit den operativen Daten Analysen betreiben zu können.

10. Februar GS Hamburg

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)


04.02.2015 : Neue Data Warehouse Architekturen in Zeiten von In-Memory und Big Data
Obwohl Warehouse –Technologien und – Methoden schon seit über 20 Jahren zu den IT-Ressourcen in den Unternehmen gehören, scheint sich das Tempo der Weiterentwicklung des Themas in den letzten Jahren noch einmal erhört zu haben. Allein die Vielfalt der Möglichkeiten in der Oracle – Datenbank war noch nie so hoch wie in dem aktuellen Release 12.1.0.2, das seit Sommer 2014 zur Verfügung steht. Techniken wie Big Data SQL, In-Memory oder die Integration von R als Schnittstellensprache eröffnen neue Möglichkeiten bei der Architekturgestaltung.
04. Februar GS München

04.02.2015 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Anhand eines konkreten Lade-Szenarios zeigt das Seminar in einer Art Labor-Situation Vor- und Nachteile der Techniken auf. Das Ergebnis ist ein Verständnis über gute und weniger gute Lösungsalternativen.

04. Februar 2015 GS München

(Siehe auch das komplette Seminarprogramm unter Downloads mit den Anmeldemöglichkeiten)

09.12.2014 : (R) Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
(2-Tages-Seminar)
Einführung in die analytische/statistische Sprache R und die Oracle R-Schnittstelle (ORE Oracle R Enterprise).
Inkl. praktische Übungen.
(09.12. - 10.12.2014 Oracle GS Hamburg)




01.07.2014 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses klassische Seminar bespricht die wichtigsten Themen des Data Warehouse.
Theorie und Praxis werden in kompakter Form dargeboten.
(01.07. - 03.07.2014 Oracle GS Stuttgart)

05.06.2014 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die Daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(05. Juni 2014 Oracle GS Muenchen)


03.06.2014 : (MDIM) Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design

Einführung in die Modellierung von multidimensionalen Modellen mit Blick auf Starschemen.
Ausgehend von der Anforderungsanalyse bis hin zum konzeptionellen Modell.
Inklusive Übungsaufgaben.
(03. Juni 2014 GS München)

22.05.2014 : (R) Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
(2-Tages-Seminar)
Einführung in die analytische/statistische Sprache R und die Oracle R-Schnittstelle (ORE Oracle R Enterprise).
Inkl. praktische Übungen.
(21.02. - 22.02.2014 Oracle GS Düsseldorf)


14.05.2014 : (ImplDim) Implementierung dimensionaler Modelle: Star und/oder Cube
Umsetzung eines multidimensionalen konzeptionellen Modells in die Oracle Datenbank
und zwar einmal als Star Schema und alternativ mit der Oracle OLAP Option.
(14. Mai 2014 GS Düsseldorf)



07.05.2014 : (MDIM) Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Einführung in die Modellierung von multidimensionalen Modellen mit Blick auf Starschemen.
Ausgehend von der Anforderungsanalyse bis hin zum konzeptionellen Modell.
Inklusive Übungsaufgaben.
(06. Mai 2014 GS Hamburg)

07.05.2014 : (ImplDim) Implementierung dimensionaler Modelle: Star und/oder Cube
Umsetzung eines multidimensionalen konzeptionellen Modells in die Oracle Datenbank
und zwar einmal als Star Schema und alternativ mit der Oracle OLAP Option.
(07. Mai 2014 GS Hamburg)

23.04.2014 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die Daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(23. April 2014 Oracle GS Frankfurt)


15.04.2014 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die Daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(15. April 2014 Oracle GS Hamburg)


08.04.2014 : ODI Einführungsseminar
Einführungsseminar in die Bedienung von Oracle Date Integrator.
(08. April 2014, CVC Berlin)

01.04.2014 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses klassische Seminar bespricht die wichtigsten Themen des Data Warehouse.
Theorie und Praxis werden in kompakter Form dargeboten.
(01.04. - 03.04.2014 Oracle GS Frankfurt / Dreieich)

19.03.2014 : Planung, Konzep und Aufbau eines Data Warehouse Systems
Zusatz-Seminar im Rahmen der Oracle Data Warehouse Konferenz
(17. März 2014, Swissôtel, Neuss)

19.03.2014 : Oracle Data Warehouse Konferenz 2014 Neuss
Die jährlich stattfindende Konferenz mit über 240 Teilnehmern, > 30 fachvortrage,
16 Oracle-Partnerfirmen.
18. und 19. März 2014 Swissôtel Neuss/Rhein

(Siehe separates Programm / Agenda auf dieser Seine unter
-> DOWNLOADS -> DWH_Konferenz_Neuss_18_19_Maerz_2014)

10.03.2014 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses klassische Seminar bespricht die wichtigsten Themen des Data Warehouse.
Theorie und Praxis werden in kompakter Form dargeboten.
(10.03. - 12.03.2014 Oracle GS München)


04.03.2014 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses klassische Seminar bespricht die wichtigsten Themen des Data Warehouse.
Theorie und Praxis werden in kompakter Form dargeboten.
(04.03. - 06.03.2014 Oracle GS Hamburg)

26.02.2014 : (R) Einführung in R und R im Kontext der Oracle Datenbank
(2-Tages-Seminar)
Einführung in die analytische/statistische Sprache R und die Oracle R-Schnittstelle (ORE Oracle R Enterprise).
Inkl. praktische Übungen.
(25.02. - 26.02.2014 Oracle GS Hamburg)


18.02.2014 : BigData im Kontext des Data Warehouse - Veranstaltung gemeinsam mit Parter metafinanz
Gemeinsam mit dem Oracle-Partner metafinanz veranstalten wir in der Frankfurter Geschäftsstelle dieses Event zu dem Thema BigData.
(18. Februar 2014, GS Frankfurt)

14.02.2014 : (MDIM) Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Einführung in die Modellierung von multidimensionalen Modellen mit Blick auf Starschemen.
Ausgehend von der Anforderungsanalyse bis hin zum konzeptionellen Modell.
Inklusive Übungsaufgaben.
(14. Mai 2014 GS Düsseldorf)

04.02.2014 : (ImplDim) Implementierung dimensionaler Modelle: Star und/oder Cube
Umsetzung eines multidimensionalen konzeptionellen Modells in die Oracle Datenbank
und zwar einmal als Star Schema und alternativ mit der Oracle OLAP Option.
(4. Juni 2014 GS München)

17.12.2013 : Einführung in Oracle R: Analyse und Programmierung - Tagesseminar
Kennenlernen der analytischen Sprache R und deren Einbindung in die Oracle Datenbank
(17. Dezember 2013 Oracle GS Hamburg)

10.12.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses 3-Tagesseminar ist der Klassiker unter den Warehouse-Seminaren. Es fuehrt in die Data Warehouse - Methode grundlegend ein. Die Verwendung aller fuer das Data Warehouse wichtigen Features der Oracle Datenbank werden praxisnah vermittelt.
(10. - 12. Dezember 2013 Oracle Geschaeftsstelle Hamburg)


03.12.2013 : Oracle Warehouse Builder (OWB 11.2) Hands On Training
Eine leichte und schnelle Einführung in Oracle Warehouse Builder mit vielen aufeinander aufbauenden Beispielen.
(03. - 04. Dezember 2013 Oracle GS Hamburg)

12.11.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses 3-Tagesseminar ist der Klassiker unter den Warehouse-Seminaren. Es fuehrt in die Data Warehouse - Methode grundlegend ein. Die Verwendung aller fuer das Data Warehouse wichtigen Features der Oracle Datenbank werden praxisnah vermittelt.
(12. - 14. Oktober 2013 Oracle Geschaeftsstelle Stuttgart)


07.11.2013 : Implementierung dimensionaler Modelle: Star und/oder Cube
Hat man ein konzeptionelles multidimensionales Datenmodell, so muss es in der Datenbank implementiert werden. Dafür stehen in der Oracle Datenbank zwei Alternativen zur Verfügung: Das relationale Star Schema und die OLAP Option (Cube-Technik). Beide Varianten werden in dem Seminar durchgespielt.
(07. November 2013 Oracle Geschäftsstelle Hamburg)

06.11.2013 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Mit Methode ein multidimensionales Modell entwerfen und endbenutzergerecht Informationen bereitstellen. Ausgehend von der Informationsbedarfsanalyse bis hin zum logischen Modell.
(06. November 2013 Oracle GS Hamburg)

05.11.2013 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die Daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(05. November 2013 Oracle GS Hamburg)

31.10.2013 : Implementierung dimensionaler Modelle: Star und/oder Cube
Hat man ein konzeptionelles multidimensionales Datenmodell, so muss es in der Datenbank implementiert werden. Dafür stehen in der Oracle Datenbank zwei Alternativen zur Verfügung: Das relationale Star Schema und die OLAP Option (Cube-Technik). Beide Varianten werden in dem Seminar durchgespielt.
(31. Oktober 2013 Oracle Geschäftsstelle Frankfurt)

30.10.2013 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Mit Methode ein multidimensionales Modell entwerfen und endbenutzergerecht Informationen bereitstellen. Ausgehend von der Informationsbedarfsanalyse bis hin zum logischen Modell.
(30. Oktober 2013 Oracle GS Frankfurt)

29.10.2013 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die Daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(29. Oktober 2013 Oracle GS Frankfurt)

24.10.2013 : Implementierung dimensionaler Modelle: Star und/oder Cube
Hat man ein konzeptionelles multidimensionales Datenmodell, so muss es in der Datenbank implementiert werden. Dafür stehen in der Oracle Datenbank zwei Alternativen zur Verfügung: Das relationale Star Schema und die OLAP Option (Cube-Technik). Beide Varianten werden in dem Seminar durchgespielt.
(24. Oktober 2013 Oracle Geschäftsstelle Düsseldorf)

23.10.2013 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Mit Methode ein multidimensionales Modell entwerfen und endbenutzergerecht Informationen bereitstellen. Ausgehend von der Informationsbedarfsanalyse bis hin zum logischen Modell.
(23. Oktober 2013 Oracle GS Düsseldorf)

22.10.2013 : Einführung in Oracle R: Analyse und Programmierung - Tagesseminar
Kennenlernen der analytischen Sprache R und deren Einbindung in die Oracle Datenbank
(22. Oktober 2013 Oracle GS Düsseldorf)

15.10.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses 3-Tagesseminar ist der Klassiker unter den Warehouse-Seminaren. Es fuehrt in die Data Warehouse - Methode grundlegend ein. Die Verwendung aller fuer das Data Warehouse wichtigen Features der Oracle Datenbank werden praxisnah vermittelt.
(15. - 17. Oktober 2013 Oracle Geschaeftsstelle Duesseldorf)
An diesem Training schliesst sich eine Partner-Zertifizierungsprüfung an.
Bitte vorher entsprechend anmelden.

10.10.2013 : Implementierung dimensionaler Modelle: Star und/oder Cube
Hat man ein konzeptionelles multidimensionales Datenmodell, so muss es in der Datenbank implementiert werden. Dafür stehen in der Oracle Datenbank zwei Alternativen zur Verfügung: Das relationale Star Schema und die OLAP Option (Cube-Technik). Beide Varianten werden in dem Seminar durchgespielt.
(10. Oktober 2013 Oracle Geschäftsstelle München)

09.10.2013 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Mit Methode ein multidimensionales Modell entwerfen und endbenutzergerecht Informationen bereitstellen. Ausgehend von der Informationsbedarfsanalyse bis hin zum logischen Modell.
(09. Oktober 2013 Oracle GS München)

08.10.2013 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die Daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(08. Oktober 2013 Oracle GS Muenchen)

03.09.2013 : Einführung in Oracle R: Analyse und Programmierung - Tagesseminar
Kennenlernen der analytischen Sprache R und deren Einbindung in die Oracle Datenbank
(03. September 2013 Oracle GS Frankfurt)

27.08.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses 3-Tagesseminar ist der Klassiker unter den Warehouse-Seminaren. Es fuehrt in die Data Warehouse - Methode grundlegend ein. Die Verwendung aller fuer das Data Warehouse wichtigen Features der Oracle Datenbank werden praxisnah vermittelt.
(27. - 29. August 2013 Oracle Geschaeftsstelle Frankfurt)


20.08.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses 3-Tagesseminar ist der Klassiker unter den Warehouse-Seminaren. Es fuehrt in die Data Warehouse - Methode grundlegend ein. Die Verwendung aller fuer das Data Warehouse wichtigen Features der Oracle Datenbank werden praxisnah vermittelt.
(20. - 22. August 2013 Oracle Geschaeftsstelle Berlin (CVC))

30.07.2013 : Einführung in Oracle R: Analyse und Programmierung - Tagesseminar
Kennenlernen der analytischen Sprache R und deren Einbindung in die Oracle Datenbank
(30. Juli 2013 Oracle GS München)

23.07.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses 3-Tagesseminar ist der Klassiker unter den Warehouse-Seminaren. Es fuehrt in die Data Warehouse - Methode grundlegend ein. Die Verwendung aller fuer das Data Warehouse wichtigen Features der Oracle Datenbank werden praxisnah vermittelt.
(23. - 25. Juli 2013 Oracle Geschaeftsstelle Muenchen)


12.06.2013 : OLAP – mit multidimensionale Datenanalysen zielgerichtet in Unternehmensdaten navigieren
Sonderveranstaltungen

Schnelle und einfache Einführung eines OLAP-Systems im Unternehmen.

12. 06. 2013 Hamburg
13. 06. 2013 Berlin
04. 07. 2013 Frankfurt
11. 07. 2013 München
Beginn 09:30 Uhr
Ende ca 14:00 Uhr

Anmeldung per Mail direkt an newsletter@oracle.com

04.06.2013 : Oracle Warehouse Builder (OWB 11.2) Hands On Training
Eine leichte und schnelle Einführung in Oracle Warehouse Builder mit vielen aufeinander aufbauenden Beispielen.
(04.06. - 05.06.2013 Oracle GS Hamburg)

14.05.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses klassische Seminar bespricht die wichtigsten Themen des Data Warehouse.
Theorie und Praxis werden in kompakter Form dargeboten.
(14.05. - 16.05.2013 Oracle GS Stuttgart)

25.04.2013 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(Oracle GS München)

24.04.2013 : Leichter und dennoch komplex analysieren: OLAP direkt in der Datenbank
Die Oracle OLAP Option wird oft nur als "Performanceverbesserer" dargestellt. Damit unterschätzt man die Möglichkeiten. Das Seminar erarbeitet die Mehrwerte der OLAP-Option in der Praxis.
(Oracle GS München)



18.04.2013 : ETL in der Datenbank im Zusammenspiel mit "Nicht-Oracle-ETL-Tool"
Wichtige Datenbank-Interna für ETL-Tool-Entwickler
(Oracle GS München)

17.04.2013 : Einführung in R: Analyse und Programmierung - Tagesseminar
Kennenlernen der analytischen Sprache R und deren Einbindung in die Oracle Datenbank
(Oracle GS München)

16.04.2013 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Mit Methode ein multidimensionales Modell entwerfen und endbenutzergerecht Informationen bereitstellen. Das Seminar ist neu in 2013.
(16.04.2013 Oracle GS München)

08.03.2013 : Multidimensionale Modellierung und Star Schema Design
Mit Methode ein multidimensionales Modell entwerfen und endbenutzergerecht Informationen bereitstellen. Dieses Seminar ist in 2013 neu.
(07.03.2013 Oracle GS Hamburg,
Ersatz für das Anfang Februar ausgefallene Seminar)

07.03.2013 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(07.03.2013 Oracle GS Hamburg, Ersatz für das anfang Februar ausgefallene Seminar)

06.03.2013 : Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse
Neue Datenformate und vorallem neue Datenarten drängen in das Data Warehouse. Bei dem Umgang mit dieser neuen "Spezies" ändern sich gewohnte Verfahren: Die Art der Speicherung, das klassische ETL-Verfahren aber auch die Auswerte-Techniken können andere sein.
(Oracle GS Frankfurt)

05.03.2013 : Datenbank-basierte ETL-Prozesse
Das schnellste Lade-Programm für Warehouse-Daten ist die Datenbank selbst. Und das nicht nur weil die daten dort sowieso gespeichert sind. Optimieren Sie Ihren Ladeprozess mit den in diesem Seminar vorgestellten Techniken.
(Oracle GS Frankfurt)

26.02.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses klassische Seminar bespricht die wichtigsten Themen des Data Warehouse.
Theorie und Praxis werden in kompakter Form dargeboten.
(26.02. - 28.02.2013 Oracle GS München)

13.02.2013 : ETL in der Datenbank im Zusammenspiel mit "Nicht-Oracle-ETL-Tool"
Wichtige Datenbank-Interna für ETL-Tool-Entwickler
(Oracle GS Düsseldorf)

05.02.2013 : Mit Big Data neue Horizonte für das Data Warehouse
Neue Datenformate und vorallem neue Datenarten drängen in das Data Warehouse. Bei dem Umgang mit dieser neuen "Spezies" ändern sich gewohnte Verfahren: Die Art der Speicherung, das klassische ETL-Verfahren aber auch die Auswerte-Techniken können andere sein.
(Oracle GS Hamburg)

31.01.2013 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Dieses klassische Seminar bespricht die wichtigsten Themen des Data Warehouse.
Theorie und Praxis werden in kompakter Form dargeboten.
(29.01. - 31.01.2013 Oracle GS Hamburg)

04.12.2012 : Oracle Data Warehouse Builder - Hands On - Intensiv-Seminar 2 Tage
Einstiegstraining zu OWB für Projektmitarbeiter
(Oracle GS Hamburg)

15.11.2012 : Einführung in R: Analyse und Programmierung - Tagesseminar
Kennenlernen der analytischen Sprache R und deren Einbindung in die Oracle Datenbank
(Oracle GS Hamburg)

07.11.2012 : Data Warehouse Architektur und Exadata - Workshop
Warum passt die Exadata-Maschine so gut in ein Data Warehouse. Die architektonischen Hintergründe erfahren Sie in diesem Workshop.
(Oracle GS München)

23.10.2012 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Die wichtigsten Oracle-DWH-Features rund um die Datenbank - 3 Tage Intensiv-Seminar
(Oracle GS München)

17.10.2012 : Leichter und dennoch komplex analysieren: OLAP direkt in der Datenbank - Tagesseminar
Praktischer Einstieg in die Oracle OLAP-Technologie für Projektmintarbeiter.
(Oracle GS Düsseldorf)

16.10.2012 : Data Warehouse Architektur und Exadata - Workshop
Warum passt die Exadata-Maschine so gut in ein Data Warehouse. Die architektonischen Hintergründe erfahren Sie in diesem Workshop.
(Oracle GS Düsseldorf)

05.09.2012 : ETL in der Datenbank im Zusammenspiel mit "Nicht-Oracle-ETL-Tool"
Wichtige Datenbank-Interna für ETL-Tool-Entwickler
(Oracle GS Frankfurt)

04.09.2012 : Data Warehouse Architektur und Exadata - Workshop
Warum passt die Exadata-Maschine so gut in ein Data Warehouse. Die architektonischen Hintergründe erfahren Sie in diesem Workshop.
(Oracle GS Frankfurt)

28.08.2012 : Oracle Data Warehouse Technik im Fokus
Die wichtigsten Oracle-DWH-Features rund um die Datenbank - 3 Tage Intensiv-Seminar
(Oracle GS Frankfurt)

09.05.2012 : Data Quality für das Data Warehouse - Konzepte und Techniken
Data Quality stellt eine permante Herausforderung gerade für Data Warehouse Systeme dar. Vieles muss On-The-Fly gelöst werden. Einfache Verfahren mit Bordmitteln der Datenbank können Sie in diesem Seminar kennlernen.


25.04.2012 : Big Data Technologie zum Anfassen
Neue Datenformate und vorallem neue Datenarten drängen in das Data Warehouse. Bei dem Umgang mit dieser neuen "Spezies" ändern sich gewohnte Verfahren: Die Art der Speicherung, das klassische ETL-Verfahren aber auch die Auswerte-Techniken können andere sein.

19.04.2012 : OWB und ODI im Duett
Direkt im Anschluss an das OWB-Training können Sie an diesem Seminar beide ETL Werkzeuge, OWB und ODI, im gemeinsamen Szenario erleben. Mehrere Aufgabenstellungen werden mit beiden Tools gelöst. Als Entwickler erkennt man so sehr leicht die Stärken und Schwächen in den jeweiligen Szenarien und findet eine Orientierung für die eigene Arbeit. Ziel ist es die jeweilige Technologie passgenau für die jeweiligen Bedürfnisse einzusetzen.

17.04.2012 : Hands On Training OWB 11.2
Eine leichte und schnelle Einführung in Oracle Warehouse Builder mit vielen aufeinander aufbauenden Beispielen. Durchgearbeitet wird das klassische Step_By_Step, über das schon viele den Einstieg in OWB und die Data Warehouse-Thematik gefunden haben. Rechner werden gestellt.
Das Seminar ist geeignet, um anschliessend selbständig in ETL- und DWH-Projekten mitarbeiten zu können.
Achtung: Dies ist ein 2 Tages-Seminar 17. und 18. April 2012

07.03.2012 : InMemory Cache Database (TimesTen)
InMemory-Techniken gibt es bei Oracle schon seit Jahren, allerdings immer separiert in speziellen Nischen. Die Thematik wird wichtiger und auch in dem Data Warehouse gibt es spannende Einsatz-Szenarien.

22.02.2012 : Data Mining in der Oracle Datenbank
Wir wollen das Thema Data Mining in der Datenbank in 2012 wieder stärker in den Fokus bringen, denn es gewinnt auch in dem Zusammenhang mit Big Data eine zusätzliche Bedeutung.
Daher hier schon mal hier ein erster Workshop zum Kennenlernen.

15.12.2011 : OLAP Hands-On Workshop
OLAP zum Anfassen!
An einem Tag lernen Sie die OLAP-Option kennen und können auf einem virtuellen Desktop selber einen OLAP Würfel aufbauen und mit OBIEE und Excel abfragen.

Bitte bringen Sie Ihren eigenen Laptop mit.

00.00.0000 : Leichter und dennoch komplex analysieren: OLAP direkt in der Datenbank
Die Oracle OLAP Option wird oft nur als "Performanceverbesserer" dargestellt. Damit unterschätzt man die Möglichkeiten. Das Seminar erarbeitet die Mehrwerte der OLAP-Option in der Praxis.
(Oracle GS Frankfurt)